Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ich brauche tipps
#1
Ich übe jetzt das lösen eines rubiks cubes ( 3x3)seit zwei Wochen und brauche weniger als 2 min. Da ich mich in dem Gebiet kaum auskennen wollte ich fragen ob dies eine gute Zeit ist oder ob ich eher schlecht bin. Als nächstes wollte ich fragen ob ich diese ganzen Kürzel wie : R und R' wissen muss.
Zitieren
#2
Hi und willkommen im Forum.

Zeit ist immer subjektiv. Natürlich ist man fasziniert, wenn man den Top-Cubern zuschaut, wie sie konstant unter 10 Sekunden lösen. Aber für jemanden, der absolut keine Ahnung hat, sind 2 Minuten genauso Zauberei. Wink

Die "Notation" (R, L, U, D, F, B, ...) ist wichtig, wenn du dir neue Methoden und Algorithmen ansehen möchtest. Die sind nämlich in dieser Notation geschrieben. Ist aber kein Hexenwerk. Hier wird alles super erklärt:

https://speedcube.de/notation.php
[Bild: img.php?id=2015RITT01&ranking=NR&event_1...ent_3=None]
Zitieren
#3
Die Frage nachdem "Bin ich für die Zeit die ich cube gut?" ist eine Frage, die von Neulingen recht oft gestellt wird^^
Sowas hängt halt eher davon ab wieviel Zeit du damit verbringst und nicht seit wann du damit Zeit verbringst.
Außerdem kommt es natürlich drauf an wie gut die Quellen sind mit denen du lernst oder ob du auch immer neues lernst.
Aber allgemein würde ich sagen, dass du mit 2 min auf nem guten weg bist. So langsam könnte man sich dann an cfop ranwagen
Zitieren
#4
Bzgl. der Notation gibt es noch zu sagen, dass du sie ja bereits benötigst, wenn du den Würfel nach Vorgabe von einem sogenannten "Scramble Generator" verdrehst. Das solltest du auch frühzeitig anfangen, da willkürlich mit der Hand verdrehte Würfel u.U. nicht gut genug durchgemischt sind. Außerdem lernt man dabei relativ schnell die Notation.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste