Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zeiten Diskrepanz
#1
Geht es euch auch so, dass ihr unaufgewärmt nicht mal annähernd die Zeiten schafft, die ihr normal schafft.

Ich brauche mindestens 20 min (!) bevor ich annähernd meinen Average schaffe. Der liegt gerade bei 18 Sekunden. Und wenn man mir jetzt einfach so einen Würfel in die Hand drückt, ohne mich Warm zu machen brauche ich eher um die 27 Sekunden. Es fällt mir immer wieder auf, wenn Leute sagen: "Zeig doch mal, wie du ihn in 20 Sek löst" und ich weiß, dass es wahrscheinlich eher 30 werden, weil ich nicht warm bin Sad

Irgendwie ist mein Look Ahead komplett weg, wenn ich nicht ein paar Scrambles davor gemacht hab. Geht euch das auch so?

Und das führt mich zu meiner 2. Frage: Welche Zeiten kann man bei seiner ersten Comp erwarten? Wieviel Sekunden ist man da von seinem Average entfernt, wegen Aufregung, Ablenkung etc.

lg
Zitieren
#2
(29.08.2018, 09:19)Jezzular schrieb: Geht es euch auch so, dass ihr unaufgewärmt nicht mal annähernd die Zeiten schafft, die ihr normal schafft.

Ich brauche mindestens 20 min (!) bevor ich annähernd meinen Average schaffe. Der liegt gerade bei 18 Sekunden. Und wenn man mir jetzt einfach so einen Würfel in die Hand drückt, ohne mich Warm zu machen brauche ich eher um die 27 Sekunden. Es fällt mir immer wieder auf, wenn Leute sagen: "Zeig doch mal, wie du ihn in 20 Sek löst" und ich weiß, dass es wahrscheinlich eher 30 werden, weil ich nicht warm bin Sad

Irgendwie ist mein Look Ahead komplett weg, wenn ich nicht ein paar Scrambles davor gemacht hab. Geht euch das auch so?

Und das führt mich zu meiner 2. Frage: Welche Zeiten kann man bei seiner ersten Comp erwarten? Wieviel Sekunden ist man da von seinem Average entfernt, wegen Aufregung, Ablenkung etc.

lg
Ja klar ein bisschen aufwärmung braucht man immer aber bei mir ist es nicht so stark mein Average liegt bei 16.5 sec und unaufgewärmt bei ca 20 sec. Vielleicht solltest du versuchen ohne Timer mit handscramble öfter so schnell zu lösen wie du kannst. Oder du trainierst mehr auf Look ahead

Zu deiner 2. Frage: ich glaube die Zeiten werden sich nicht stark unterscheiden. Man hat ja genug Zeit sich aufzuwärmen und wenn man mit dem Druck umgehen kann sollte es kein Problem sein!

Gesendet von meinem ZTE Blade V6 mit Tapatalk
Zitieren
#3
Ein Warm-Up kann nicht schaden. Denkst du ein Profi-Fußballer bringt seine Topleistung ohne sich vorher aufgewärmt zu haben?

Für das "Problem", ohne Warm-Up, Topleistung zu bringen, gibt es keine Lösung.

Wenn du ohne Warm-Up 'nen Sub-30 schaffst, mach es dir doch einfach, sag den Leuten du schaffst den Cube in unter 30 Sekunden. Die meisten werden beeindruckt sein.
Ü30 (Alter) 3x3x3 Speedcuber
Aktuelles Level: 4 Look Last Layer
PB: 26:54 sec
Best average of 5: 37:94 sec

Speedcubing auf Bayrisch:
Cube = Wiarfi (Würfel)
cuben = wiarfin (würfeln)
Cross = a Kreizerl bau'n (das Kreuz machen)
F2L =  Eck'n und Kant'n eini doa (die Ecken- und Kantensteine einsetzen)
OLL = des Dacherl gleich macha (die obere Ebene ausrichten)
PLL = de obern Storna verdausch'n (die oberen Steine vertauschen)
G'schafft, dann basst's

Zitieren
#4
Das ist alles recht normal. Warmup ist bei mir aber sehr Eventabhängig. Für Big Cubes brauch ich zb locker 10-20 Minuten. Bei Pyraminx oder Skewb reichen so 10 Solves. Kommt auf die Konzentration an, die ich brauche für die Events.

Competitions sind sehr unterschiedlich. Es kommt darauf an, wie du mit Druck umgehst und wie du das betrachtest. Ich bin auf Comps z.B. meistens besser als zuhause, weil ich zuhause fast nie full focussed am cuben bin. Das gilt aber auch nur für Events die ich nicht viel trainiere. Bei anderen Events ist das sehr unterschiedlich, je nach Form und Comp.
Zitieren
#5
1. nach 2-3 solves bin ich meistens aufgewärmt und bekomme meine normalen Zeiten.
2. Das ist von Person zu Person sehr unterschiedlich, manche schneiden bei ihrem ersten Wettbewerb sehr gut ab und manche sehr schlecht, alles schon gesehen.
Zitieren
#6
Jetzt nach meinem erstem Wettkampf mein eigenes Resume: Ich habe extrem schlecht abgeschnitten.
Hatte zwei 40er Solves dabei. Normalerweise hab ich selbst in nem Ao100 Zuhause keine einzige 25/26er Zeit mehr und bei dem Wettkampf gleich 2x40er. Komplett verhauen. Paare falsch eingebaut. PLL bei der Hälfte abgebrochen und Cube 2 mal lösen müssen, Lockups etc.

Echt krass was so ein bisschen Aufregung ausmacht.

4x4 war ein bisschen besser. Was wahrscheinlich daran liegt, dass man da einfach mehr Zeit hat und während dem Solve noch in seinen Rythmus finden kann.

Danke an alle freundlichen netten Menschen bei den Nationals, die mich als Newcomer geduldig in die Materie eingeführt haben.
Zitieren
#7
Sobald ich den Timer nutze werde ich locker 25% schlechter....als ohne.....und das nun seit Jahren.

Ich glaub bei ner Comp würde ich den Cube gar nicht mehr gelöst bekommen Smile.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste