Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kojote sagt Hallo
#1
Liebe Cube-Freunde!

Ich heiße Kojote, bin 28 Jahre alt und schaffe den 3x3x3 in unter 3 Minuten, und zwar mit der Anfänger-Methode. Seit Kurzem weiß ich für diese sämtliche Lösungsschritte auswendig.

Erstmals Interesse an professionellem Lösen des Cubes gezeigt habe ich ca. 2014; vor einigen Monaten begann ich dann, dieses Hobby wiederaufzunehmen.

Ich interessiere mich nun für das Erlernen der Fridrich-Methode, bin aber etwas ratlos. Die neuartigen Notationen (M, E, S u. dgl.) verstehe ich schon und sind mir auch klar. Aber insgesamt ist der Abschnitt über die F2L hier auf speedcube.de etwas zu anspruchsvoll für mich; mir ist nicht ganz klar wie die Ausgangssituation, das Ziel des nächsten Schritts und die Schritte dorthin definiert sind, wie dies in Anleitungen über die Anfänger-Methode der Fall ist. Mir ist klar, dass in der Fridrich-Methode viel Wert auf eigenes Lösen und Intuition gelegt wird, dennoch fehlt mir hier die Art Strukturierung, die mein Gehirn braucht, um den Stoff zu verstehen.

Gibt es eine Lehrmethode für Fridrich, die auch für Kojoten geeignet ist?

Liebe Grüße
K
Zitieren
#2
Momentan löst du ja erst die Corners der ersten Eben und dann die Edges in verschiedenen Schritten. Das Ziel von F2L ist es, das in einem Schritt zu machen und die Corner-Edge Paare direkt zusamen zu lösen. Probier am besten einfach mal mit nem gelösten Kreuz rum, wie sich verschiedenen Moves (vor allem die Trigger wie R U R' U' oder R' F R F') auf die Teile auswirken. Du must versuchen so ein Paar irgendwie gelöst zusammen zu bringen. Das ist am Anfang immer recht schwer Smile
Zitieren
#3
Willkommen im Forum 

Ich verzweifelte da auch ein wenig, geht mittlerweile aber immer besser. Ich übe das auch erst ein paar Tage. Für die Grundlagen nutze ich YouTube-Videos. 
Zum Beispiel das F2L Video von Boatox. Es gibt aber noch einige mehr. Einfach mal bei Youtube F2L oder F2L intuitiv eingeben. 

Ich wünsche dir viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden 

Cubson
Zitieren
#4
Mir hat es sehr geholfen, die zwei Ausgangsstellungen (F2L 28/F2L 37 und F2L 24/F2L 41 unter https://speedcube.de/fridrich_f2l.php) direkt vor dem Verfüllen des Slots zu kennen, auf diese kann man dann hinarbeiten. Das geht intuitiv, dazu braucht man zunächst keine Algorithmen, diese habe ich mir später angeschaut.

Zu dem Thema gibt es natürlich viele Meinungen und auch jeder Lernende funktioniert etwas anders.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste