Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Algorithmen lernen
#1
Meine Frage an euch:
Wie lernt ihr Algorithmen?

Ziel des ganzen:
Mehrere Methoden zum lernen von Algorithmen zusammentragen und erläutern. Ich werde die neuen Methoden dann immer hier eintragen.

Die Methoden:
  1. Ablesen und einprägen:
    • Methode:
      Den Algorithmus abschreiben oder ablesen und dabei die Bewegungsabläufe im Kopf am Würfel mitgehen. Wiederholen, bis die Bewegungsfolgen automatisiert sind (= sogenanntes 'muscle memory')
    • Vorteile:
      • Schnell
      • Immer und überall durchführbar
      • Man lernt gleich die Fingertricks mit
    • Nachteile:
      • Algorithmus muss für andere Disziplinen erneut erlernt werden
      • kann nicht mehr langsam ausgeführt werden
      • kann nicht mehr aus dem Gedächtnis aufgeschrieben oder aufgesagt werden


  2. Algorithmus analysieren und Klammern setzen:
    • Methode:
      Den Algorithmus analysieren, auf wiederholende Abschnitte achten und Klammern setzen.
    • Vorteile:
      • Man muss sich nur die Anzahl der wiederholenden Klammern merken
      • Durch die einzelnen Abschnitte lernt man besser
    • Nachteile:
      • Das Klammern setzen muss man meist selbst machen
      • Kostet Zeit


  3. stur auswendiglernen
    • Methode:
      Den Algorithmus auswendig merken, sodass man sich die einzelnen Bewegungen im Kopf aufsagen kann
    • Vorteile:
      • Ausführung kann unterbrochen und wieder problemlos weitergeführt werden
      • Algorithmus auch direkt für z.B. onehanded o.ä. gelernt
      • Algorithmus kann aufgesagt oder aufgeschrieben werden.
    • Nachteile:
      • langsame Ausführung
      • Einprägen braucht viel Zeit
      • keine Fingertricks mitgelernt
      • braucht viel Übung, bis man ihn schnell kann

[Bild: cubattax3.jpg] meine cubing Videos | mein Youtube-Channel | meine Rekorde
Bestzeit & gute Zitate (Click to View)
Antworten
#2
Ich lese den Algorithmus so lange ab, bis ich die Bewegungsabfolge beherrsche. Dauert nicht allzu lange.

Vorteil:
Man prägt sich gleich die Fingertricks mit ein.

Nachteil:
Wenn man denselben Algorithmus z.B. onehanded ausführen will, dann muss man ihn erneut lernen.


Nachdem man nen Nacht drüber geschlafen hat hat sich der Algo ins Kleinhirn eingefressen und man kann ihn ^^

Tipp: Die ersten paar Bewegungen trotzdem lernen, damit man schnell den Faden findet.
[Bild: signatur_image.php?name=Felix+K%F6nig&pb...=1&motiv=1][Bild: img.php?id=2009KONI03&ranking=NR&event_1...nsparent=1]
Antworten
#3
Ich setze Klammern und lerne einzelne abschnitte

Vorteil:
Wenn man die einzelnen Teile beherrscht, lernt man automatisch schneller
Bsp: F R U´R´U R U´R´U R U´R´U F´
wird zu F (R U´R´U) (R U´R´U) (R U´R´U) F´
Lernt man schneller

Nachteil:
Bei den meisten muss man die Klammern selbst setzen.
Findet man schwer heraus
Weltuntergang 2012-Ich war dabei!
OLLs sind so leicht und doch soo schwer...

[Bild: attachment.php?aid=209]
Antworten
#4
"Methode muss für andere Disziplinen erneut erlernt werden" heißt es nicht "Algorithmus muss für andere Disziplinen erneut erlernt werden"?
[Bild: signatur_image.php?name=Felix+K%F6nig&pb...=1&motiv=1][Bild: img.php?id=2009KONI03&ranking=NR&event_1...nsparent=1]
Antworten
#5
Da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen. Ich hab es verbessert und danke für die Information.
[Bild: cubattax3.jpg] meine cubing Videos | mein Youtube-Channel | meine Rekorde
Bestzeit & gute Zitate (Click to View)
Antworten
#6
ich machs so ähnlich wie felk, ca die ersten 4 bewegungen ablesen und durchführen, und das ca 3 mal. dann immer so weiter dann versuchen den algorithmis ohne ablesen auszuführen. wenn ich nicht weiterkomme einfach nochmal ablesen. vorteile und nachteile sind die gleichen wie bei der ersten von felk
wenn jemand einen Schreibfehler findet, dann darf er ihn behalten(und wenn er will auch aufessen)Wink
Antworten
#7
Dieser Thread ist gut genug, um ihn zu pinnen!
Ich hab den 1. Thread auch gleich etwas angepasst.

Bitte führt diesen Thread doch weiter ^^
[Bild: signatur_image.php?name=Felix+K%F6nig&pb...=1&motiv=1][Bild: img.php?id=2009KONI03&ranking=NR&event_1...nsparent=1]
Antworten
#8
Also ich mache auch die erste Methode...einprägen also.
Das Problem ist nur, dass man die Dinger nicht mehr langsam machen kann. Ich hab neulich versucht nem Kumpel langsam OLL zu zeigen, keine ChanceWink.
Desweiteren habe ich oft am Anfang Probleme bei den ersten 3-4 Drehungen, danach läufts dann aber meistens problemlos.
[Bild: signatur_image.php?name=Jonas&pb=24.04&a...=1&motiv=1]
Antworten
#9
ich mache keins von den 3 Sachen. Ich lese den Algorithmus und führe den auf den Würfel ab. Bei den PLL's mache ich es so, dass ich alle Reihen durchlese, und dann suche ich mir den einfachsten aus um ihn einzuprägen.
Bei manchen (wie z.B. U R U' L' U R' U' L) schaue ich, dass ich den Anfang mache, und dendke dabei, dass ich die weiße Seite wieder bekommen muss (so muss ich mir nur U R U' L' U merken, und bei den Kanten richtig orientieren muss ich mir nur R U R' U R ... (U) merken).
Und manche Algos sind ähnlich wie andere, also kann ich sie in meinem Hirn aneinanderketten.
Okay, stell dir das so vor:
HTML ist deine Muttersprache. Du hast sie innerhalb kurzer Zeit drauf.
PhP ist Französisch. Einige wollen es verstehen aber einige verstehen es nicht.
Java ist Chinesisch. Keiner versteht es, keiner will es verstehen.
Antworten
#10
Also ich mach die erste methode
ich find des ist die beste :-D
einfach ablesen cuben und dann hat mans gleich xD
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste