Rubiks Cube
Allgemein Lösungsmethoden Algorithmen Extras Quellen
Startseite Speedcubing Infos Forum FAQ (meißt gestellte Fragen) Online-Cubing-System Gästebuch


In folgendem Tutorial zeige ich euch, wie ihr den Würfel einhädig löst (z.B. wie und mit welchem Finger man welche Ebene dreht).
Wenn sich dein Cube schlecht oder hakelig dreht, dann kannst du ihn wohl nicht onehanded lösen. Ein lockerer Cube ist hier Pflicht, um Zugfolgen gut ausführen zu können.

1. Allgemeines
zu Beginn noch ein paar Einzelheiten bezüglich des einhändig Lösens. Ich empfehle den Würfel mit der linken Hand zu lösen. Ich bin zwar Linkshänder, doch auch Rechtshänder werden es mit der linken Hand leichter haben (probier es aus).
Außerdem wird dir der kleine Finger zu Beginn noch öfters wehtun (Bei R' auch der Bereich zwischen kleinem Finger und Daumen), denn du brauchst ihn im Gegensatz zum zweihändigen Cuben (wo er ja nicht gebraucht wird) bei onehanded sehr oft (für R). Wenn etwas wehtut, dann mach eine kurze Pause, nicht dass du dir noch eine Sehne zerrst oder so. Nach der Zeit werden deine entsprechenden Muskeln trainiert und sie tun nichtmehr weh.

2. Haltung
Die Haltung ist recht simpel. Du hälst den 2x3x2 Block links unten fest, damit U und R noch drehbar sind.
Als kleines Anschauungsbeispiel ist rechts noch ein Bild.
So halte ich den Würfel
3. Up-Rotationen
U' sollte einfach sein, einfach mit dem Zeigefinger ausführen!
Bei U wird es allerdings schon etwas kniffelig. Wie ich U ausführe, siehst du in der Animation rechts.
Es erscheint zwar leichter, den Zeigefinger auf den Stein vorne/links/oben zu legen und dann die Ebene nach hinten zu drücken, doch mach es lieber so, wie in der Animation (dann kannst du auch bestimmte Tricks bei Zugfolgen anwenden)
Tipp: Um U auszuführen, verwende ich immer etwas 'Schwung'
So dehe ich U und U'
4. Right-Rotationen
Auch hier ist eine Bewegung einfach und eine kniffelig. R sollte kein Problem sein, einfach den kleinen Finger verwenden.
R' ist wohl die schwierigste Bewegung. Wie ich sie ausführe, siehst du wieder in der Animation rechts. Dabei wird dir wohl die Hand wehtun, dann bitte rechtzeitig eine Pause machen.
So dehe ich R und R'
5. Front-Rotationen
Die Front-Bewegung kommt fast nie vor, aber es ist trotzdem nützlich, zu wissen, wie man sie geschickt ausführt. Eine Erklärung wäre wieder zu kompliziert, deswegen rechts wieder eine Animation.
Mit dem kleinen Finger muss man den Würfel an der mittlere Ebene festhalten, was ich in der Animation bei F' nicht ganz richtig gemacht habe.
So dehe ich F und F'
6. Lowercased-Rotationen
Die Lowercased-Rotationen sind im Prinzip nicht anders. Nur dass man dann die stützenden Finger immer etwas wegbewegen muss. Probier es am besten selber aus. (Dabei fällt dir wahrscheinlich ein paar Mal der Cube aus der Hand)
Außerdem kann man bei Rw auch den Ringfinger verwenden (oder wie ich Beide).
So dehe ich Uw(') und Rw(')
7. Double-Trigger-Rotationen
Vielleicht schon aus dem normalen Lösen bekannt, kann man für eine 2er Bewegung 2 verschiedene Finger verwenden. Allerdings ist das nicht für alle geeignet, verwende es nur, wenn du dabei ein halbwegs sicheres Gefühl hast. Bei U2 verwendet man dann Zeige- und Mittelfinger und bei R2 kleiner und Ringfinger.
Rechts wieder eine kleine Animation
So dehe ich U2 und R2
8. Amnesie
Beim einhändig lösen kann es sein, dass du Algorithmen nichtmehr kannst. Das passiert, wenn du die Algorithmen nicht einfach auswendig gelernt, sondern gleich die Bewegungsabfolge eingeprägt hast. In diesem Fall musst du dir diese Algorithmen Wohl oder Übel für onehanded neu angewöhnen. Natürlich kannst du auch gleich ein paar spezielle OH-Algorithmen lernen...

9. Onehanded-Algorithmen
Wenn du richtig schnell werden willst, dann solltest du ein paar Algorithmen lernen, die onehanded viel schneller ausgeführt werden können. Dazu hier die wichtigsten PLL Algorithmen:
Symbolx' r R U2 R' r' u' U' R2 U' z' R  Symboly2 z U2 R' U2 R U2 x U2 R U2 r' U2 r
Symbolx R2 U R U' R' y R' U' R U x U2 R U' R' U R  SymbolR2 U' R' U R U' x' U' z' U' R U' R' U' z U R
Je nachdem, wieviele spezielle OH-Algorithmen du lernen willst, findest du auf http://cutex.info/3/o.html noch massenweise davon! Außerdem kannst du ja aus der PLL-Algorithmen Sammlung auch noch ein paar OH-geeignetere Algs raussuchen.


Es gibt dann auch noch ein paar Tricks, die man bei Zugfolgen anwenden kann, doch diese findest du schon selber. Ein Beispiel mit (U R') siehst du wieder rechts. Diese ganzen Bewegungen brauchen viel Übung, bis man sie gut beherrscht. Viel mehr kann man nun auch nichtmehr erklären. Trainier dich einfach etwas ein und ich hoffe dieses Tutorial hat geholfen! Ein Trick (U R')


DRUCKANSICHT

Impressum | Sitemap | Über Speedcube.de  

Letztes Update: 23. November 2015, Updatestand: 1.48 (Details)
© Copyright 2009-2017 by www.speedcube.de

CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Transitional Browser-Statistiken