Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer kann meinen QiYi Moafange 5x5x5 reparieren?
#11
Tausend Dank an Emi. Er hat es geschafft den Würfel wieder zusammenzusetzen und er tritt heute seine Reise an mich zurück an.

Respekt an Leue die sowas können und sogar einen 13x13 auseinander nehmen.
Antworten
#12
Danke. :-D
Beim 13x13 ist das auch echt kein Spaß mehr. Da musst du gerade am Anfang mit Klebestreifen und Tischkanten und was weiß ich nicht noch alles arbeiten und bist froh, wenn du den Kram dann zusammen hast. Wer da keine Geduld hat, der kriegt das heulen. Mir ist das Teil gerade am Anfang mehrfach um die Ohren geflogen und ich musste nochmal ganz von vorne starten.
Antworten
#13
Das kommt mir so bekannt vor. Wer da keine Geduld hat der pfeffert das Teil (so wie ich kurz davor) bestimmt aus Wut mit dem Hammer in die Mülltonne.

Also ohne eine Hilfsvorrichtung muss das wirklich die Hölle sein. Wobei ich noch immer nicht weiß mit welchen Teilen man anfängt. Aber das ist wahrscheinlich auch von Würfel zu Würfel verschieden welche Aufbautechnik man verwendet.

Du hast einen 13x13x13 aus- und wieder zusammengebaut? Wahnsinn. Ich habe mit gerade auf YouTube ein Video von einem MoYu 13x13x13 disassemble angeschaut. Ich habe immer noch Gänshaut wenn ich an den Teileberg denke.
Antworten
#14
Ich würde ja fast behaupten das zusammenbauen gehört dazu, das kommt zwangsläufig.

Ich habe so einen fürchterlichen Shengshou 7x7, der war werksseitig so zusammengezogen, dass man Krämpfe in den Fingern bekam. Ich habe dann jede Woche die Schrauben ein Stückchen weiter rausgedreht. Dazu ein bisschen Lube, das lief ganz gut, der Würfel wurde drehfreudiger, gleichzeitig aber immer instabiler, "Ecken schneiden" ist nicht zu empfehlen, eine unvorsichtige Bewegung und das Ding fliegt auseinander.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste